Translate

Freitag, 30. Oktober 2015

Traumtänzerin "Sklavin für eine Nacht" - Tabea S. Mainberg

Titel : Traumtänzerin "Sklavin für eine Nach"
Autorin : Tabea S. Mainberg
Format : Ebook
Verlag : Self Publish
Preis :  2,99€
ASIN : B0147B81WG













Klappentext :
Kann eine Frau vorbehaltlos unterwürfig sein, obwohl sie einen anderen liebt und begehrt? Diese Frage stellt sich die fünfunddreißigjährige Claire. In Mason hatte sie ihren Herren gefunden. Mit ihm kann sie ihre devote und masochistische Leidenschaft ausleben, aber auch auf Augenhöhe eine liebevolle Freundschaft pflegen. Doch als sie sich in ihn verliebt, zerbricht die Beziehung, da Mason ihr nicht die Verbindlichkeit geben kann, die Claire sich wünscht. Um ihn zu vergessen, begibt sie sich auf die Suche nach sexuellen Abenteuern. Sie trifft auf den geheimnisvollen Sir Baxter, der ihr ein Angebot unterbreitet. Er lädt Claire auf ein Wochenende in seine Villa ein. Mit dem Betreten des Hauses wird sie alle ihre Rechte für die Zeit ihres Aufenthaltes dort verlieren und sich willenlos seinen Spielen und Fantasien hingeben. Wird Claire dieses Vertrauen und den Mut aufbringen, um sich ihm bedingungslos zu unterwerfen?




Tabea S. Mainberg führt den Leser in "Traumtänzerin - Sklavin für eine Nacht" durch die Welt der BDSM.
Im Gegensatz zu den meisten anderen BDSM-Romanen, beschreibt die Autorin das ganze doch sehr sinnlich und niveauvoll ohne das es hier gar verstörend auf "Neulinge" wirkt.
Die Handlung rund um die devote und masochistische Claire, ist gut ausgearbeitet und das Kopfkino setzt hier direkt ein. Man erlebt zusammen mit Claire ihre "Abenteuer".
Die Autorin vereint hier nicht nur BDSM und Liebe, sondern auch Sehnsucht und Schmerzen in diesem Werk auf eine wunderbare und stilvolle Art und Weise. Sie zeigt auch das die BDSM nicht nur Sex bedeutet, sondern das Vertrauen und ein "verantwortungsvoller" Umgang zählt.
Durch den flüssigen Schreibstil von Tabea S. Mainberg fiel mir der Einstieg in die Story sehr einfach. Die Kapitel haben eine angenehme länge und man bekommt einen guten Einblick auf die Charaktere. Diese sind sehr facettenreich dargestellt und wirken absolut authentisch.
Mit immer wieder kehrenden Rückblicke auf die Vergangenheit, versteht man die Verbindung von Claire und Mason besser. Gerade sie war mir direkt sympathisch und ich konnte mich an vielen Stellen mit ihr identifizieren.
Die Gefühle und ihr Verhalten sind recht gut nachvollziehbar und teils auch verständlich.
Auch die Schauplätze und Orte sind ausreichend dargestellt und man findet sich recht schnell vor Ort wieder.


Fazit :
Eine anregende BDSM Kurzgeschichte die den Leser mit ihren außergewöhnlichen Charakteren direkt an die Handlung fesselt.


Von mir gibt es
4/4
 

Montag, 26. Oktober 2015

Der Palast der Meere - Rebecca Gablé

Titel : Der Palast der Meere (5)
Serie : Waringham Saga
Autorin : Rebecca Gablé
Format : Hardcover / 956 Seiten
Verlag : LÜBBE
Preis : 26,00€
ISBN : 9783431039269



Erschienen : September 2015


Blogg Dein Buch




Klappentext :
London 1560 : Als Spionin der Krone fällt Eleanor of Waringham im Konflikt zwischen der protestantischen Königon Elizabeth I. und der katholischen Schottin Mary Stewart eine gefährliche Aufgabe zu. Ihre Nähe zur Königin schafft Neider, und als Eleanor sich in den geheimnisvollen König der Diebe verliebt, macht sie sich angreifbar. Unterdessen schleicht sich ihr fünfzehnjähriger Bruder Isaac in Playmouth als blinder Passagier auf ein Schiff. Nach seiner Entdeckung wird er als Sklave an spanische Pflanzer auf der Insel Teneriffa verkauft. Erst nach zwei Jahren kommt Isaac wieder frei- unter der Bedingung, dass er in den Dienst des Freibeuters John Hawkins tritt. Zu spät merkt Isaac, dass Hawkins sich als Sklavenhändler betätigt-und dass sein Weg noch lange nicht zurück nach England führt...




Der Palast der Meere ist der fünfte Band der Waringham Saga von der Autorin Rebecca Gablé.
Die Bücher lassen sich unabhängig voneinander lesen, so das man hier keine bestimmt Reihenfolge einhalten muss.
Für mich war Der Palast der Meere das erste Buch welches ich von der Autorin bis jetzt gelesen hatte und ich muss sagen, dass es bestimmt nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein wird.
Ich kam relativ schnell in die Handlung rein, allerdings hatte ich so meine Schwierigkeiten mit den ganzen Charakteren (und von denen gibt es hier in diesem Buch eine ganze Menge), dennoch war ich absolut begeistert.
Die Geschichte spielt zum Größtenteil in England in den Jahren 1560 und 1588. Das Zusammenspiel aus historischer Geschichte und Fiktionen bringt die Autorin hier sehr gut rüber. Gerade die Thematik der Freibeuter hatte hier einen sehr hohen Stellenwert und wurde von Rebecca Gablé gut ausgearbeitet. Die Autorin nimmt ihre Leser mit auf eine spannende und abenteuerliche Reise in eine längst vergessene Zeit. Sie vermischt hier Politik, Spionage, Piraterie, gesellschaftliche Zwänge und die Liebe zu einer wundervollen Geschichte, die für jeden Leser etwas dabei haben sollte.
Auch die Schwierigkeiten und Strafen der damaligen Zeit fließen hier gut in die Story ein, man hatte so manchesmal das Gefühl mal wäre selber mit dabei.
Allerdings vermisste ich hier doch ein wenig die Altertümliche Sprache, diese war so gut wie gar nicht vorhanden und hätte das ganze noch etwas authentischer rüber gebracht.
Die Protagonisten waren alle sehr facettenreich dargestellt und man konnte sich von ihnen recht schnell eine eigene Meinung bilden.
Isaac Fitzgervais of Waringham war mir von Anfang an direkt sympathisch,
Man lernte hier aber nicht nur die Familie der Waringham kennen, sondern auch wahre Persönlichkeiten wie Elizabeth I., Mary Stewart, Robin Dudley und einige andere mehr. Mir vermittelte dieses Buch viel mehr historisches Wissen, als es je in der Schule der Fall gewesen ist.
Die Autorin hat hier auf jeden Fall sehr viel Herzblut und gute Recherche hier eingearbeitet.

Fazit :
Ein wundervoller historischer Roman der mich voll und ganz in seinen Bann ziehen konnte. Das Buch war ein absolutes Lesevergnügen.



Von mir gibt es
4/4


Die Wanifen "Seegeist" - René Anour

Titel : Die Wanifen "Seegeist"
Autor : René Anour
Format : Taschenbuch /440 Seiten
Verlag : tredition
Preis : 14,99€
ISBN : 9783732357741














Klappentext :
Die Alpen in grauer Vorzeit
In einem Pfahlbaudorf an den Ufern des Atasees gehen merkwürdige Dinge vor sich. Immer wieder verschwinden Menschen in den Wäldern und kehren nie wieder zurück.
Als die junge Ainwa ahnt, dass sie die nächste sein wird, verlässt sie das Dorf, um ihrem Schicksal zu entgehen. Doch in der Tiefe des Urwald merkt sie, dass sie bereits verfolgt wird...



Keine neue Geschichte, aber mit einem neuen Cover.
Der Einstieg in Die Wanifen Seegeist fiel mir anfangs durch die vielen Namen der Protagonisten etwas schwerer.
Da ich sie doch immer wieder verwechselte, oder auch mir nicht merken konnte, wer nun gut oder böse war.
Mit voranschreiten der Handlung änderte es sich aber recht schnell und ich kam gut mit dem lesen voran.
Die Mischung aus Fantasy und Abenteuer wurde hier sehr gut umgesetzt. Die Spannung ist direkt vorhanden und zog sich durch die komplette Story.
Der Leser begleitet hier die Wanife Ainwar auf ihrer Reise. Die Story wird aus ihrer Sicht erzählt und durch immer wieder kehrende Rückblicke in die Vergangenheit erhält man ein besseres verstehen und lernt auch die Protagonisten etwas besser kennen.
René Anour hat gerade die Schauplätze rund um die Alpen bildlich gut beschrieben, so daß man sich direkt ein Bild davon machen konnte.
Man fühlt sich einfach als wäre man selber hautnah mit dabei.
Fragen die während des Lesens aufkamen, wurden nach und nach ebenfalls beantwortet.
Das Einfließen von Glauben, Aberglauben und den magischen Wesen runden die Handlung stimmig ab.
Der Autor besitzt einen sehr flüssigen Schreib und Erzählstil, der die Seiten nur so dahin fliegen ließ. Auch das Kopfkino ließ bei mir nicht lang auf sich warten und zog mich damit immer tiefer in die Handlung hinein.
Ainwa war mir von der ersten Seite an sehr sympathisch, mit ihr fühlte ich mich direkt verbunden. Sie wird als starke Persönlichkeit beschrieben, die sich im Buch immer besser in ihrer neuen Rolle zurecht gefunden hat. Ihre Emotionen und Gefühle waren spürbar und vorallem nachvollziehbar.
Aber auch die Nebencharaktere wie zum Beispiel Gorman und Rainelf waren gut ausgearbeitet und besaßen sehr viel Tiefe und wirkten dadurch authentischer.


Fazit :
Trotz Anfänglicher Schwierigkeiten konnte mich die Story rund um die Wanife Ainwa in ihren Bann ziehen. Der Autor eröffnet beim lesen nicht nur eine fantastische magische Welt, sondern verzaubert auch durch wunderbaren Protagonisten. Für mich war es ein tolles Lesevergnügen und die Neugier auf den zweiten Band ist geweckt.

Von mir gibt es
4/4


Samstag, 24. Oktober 2015

Frostfluch (2) Mythos Academy - Jennifer Estep

Quelle : www.piper.de
 Titel : Frost Fluch (2)
Serie : Mythos Academy
Autorin : Jennifer Estep
Format : Taschenbuch / 416 Seiten
Verlag : Piper
Preis : 9,99€
ISBN : 9783492280327


Erschienen : Juli 2015









Klappentext :
“Hi, ich heiße Gwen Frost. Seit ich an der Mythos Academy bin, steht mein Leben auf dem Spiel. Denn die Schnitter des Chaos haben mich zu ihrem größten Feind erklärt. Jetzt muss ich alles daransetzen, um zu überleben.
Das Problem ist nur : Von allen Wikingern, Amazonen, Walküren & Co. wurde ausgerechnet der Spartaner Logan zu meinem Ausbilder erklärt. Und obwohl ich finde, dass er zu den heißesten Kerlen an der Mythos Academy gehört, werde ich das Gefühl nicht los, dass er mich lieber umbringen will, statt mir zu zeigen wie man kämpft...“



Auf den den zweiten Band "Frostfluch" der Mythos-Academy-Reihe von der Autorin Jennifer Estep war ich sehr gespannt, da mich der erste Band "Frostkuss" doch mit so einigen offenen Fragen zurück gelassen hatte.
Der Einstieg in Frost Fluch fiel mir dank des flüssigen Schreibstils wieder recht leicht und ich kam auch schnell in die Handlung rein.
Gwen hat ihr "Schicksal" und die damit verbundenen Aufgaben akzeptiert. Man verfolgt ihre harten Trainingseinheiten, aber auch ihren Liebeskummer der sie immernoch quält.
Die Spannung baute sich auch hier wieder nach und nach auf. Man lernt hier auch einige der Protagonisten noch etwas besser kennen. Walküre Daphne die mittlerweile eine gute Freundin für Gwen geworden ist, wirkt hier dieses mal noch sympathischer als im ersten Band. Nur der Spartaner Logan, bleibt weiterhin ein geheimnisvolles Wesen. Über ihn hätte ich mir ja doch noch einige Informationen mehr gewünscht und somit bleibt meine Hoffnung das dies im nächsten Band der Fall sein wird.
Positiv überraschen konnte mich Gwens doch sehr starke Veränderung, war sie in Frost Kuss eher die Einzelgängerin, hat sie in Frostfluch mehr Kontakt zu ihren Mitschülern und wirkt dadurch wie ein ganz normales Mädchen. Trotz vieler Gefahren, die auch dieses Mal wieder auf sie warten, kommt sie sehr taff rüber. Zu ihr konnte ich wieder direkt eine Verbindung herstellen.
Ihre Gefühle kamen dieses Mal auch überzeugender rüber, gerade ihren Kummer den Logan in ihr auslöst, war nachvollziehbar und sie tat einem einfach sehr leid.
Die Autorin vermittelt mit ihren Worten soviel Gefühl und Emotionen, dass man das Gefühl hat diese Geschichte sei real.
Auch die Schauplätze, die hier nicht nur in der Schule sondern auch in den Bergen statt fanden, wurden bildlich gut beschrieben, so das man sich leicht ein Bild davon machen konnte. Das kopfkino hatte hier absolut keine Schwierigkeiten und genau das macht für mich eine gute Handlung aus.


Fazit :
Auch Frostfluch konnte mich wieder direkt von sich überzeugen. Authentischen Protagonisten und
eine spannende Handlung machen dieses Buch zu einem wahren Lesevergnügen.



Von mit gibt es
4/4


Donnerstag, 22. Oktober 2015

Chronik von Chiara "Insel der Danistakraten" (5) - Nico Weinard

Titel :  Insel der Danistakraten (5)
Serie : Chronik von Chiara
Autor : Nico Weinard
Format : Ebook
Verlag : neobooks
Preis : 0,99€




Erschienen : Oktober 2015











Mit "Insel der Danistakraten" geht die Chronik von Chiara-Reihe von Autor Nico Weinard in die fünfte Runde.
Ganz wichtig : Die Bücher gehen nahtlos ineinander über, daher sollte man unbedingt die Reihenfolge einhalten.
Die Abenteuer von Chiara, auf die Nico Weinard den Leser mitnimmt, sind von der ersten bis zur letzten Seite absolut spannend und fesseln einen an das Buch.
Man fiebert von Anfang an mit der rothaarigen Vampirin mit.
Dieses Mal treffen Gnome, Feuersalamander, Menschen und Vampire im Kampf aufeinander.
Es gab immer wieder Wendungen, die mich absolut überrascht haben, weil man sie so nicht kommen sehen hat.
Die Handlung ist gut ausgearbeitet und dank des flüssigen Schreib und Erzählstil, fliegen die Seiten nur so dahin.
Bei jedem einzelnen Band ist eine Steigerung da und es fasziniert mich jedes Mal aufs neue, wie sehr sich Chiara verändert.
Ihre Gefühlsregungen und Handlungen sind nachvollziehbar und ihre Position als doch recht freundliche Blutsaugerin macht das ganze zu einer ganz tollen Story.
Es macht einfach immer wieder Spaß Chiara auf ihren vielen Abenteuern zu begleiten.
Fantasy Fans werden mit Chroniken von Chiara auf jeden Fall voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Meine Neugier ist geweckt und ich bin jetzt schon gespannt auf den nächsten Band.

Fazit :
Auch Insel der Danistakraten ist wieder ein gelungenes Werk von Nico Weinard und ist gerade für zwischendurch genau das richtige.


Von mir gibt es
4/4


Dienstag, 20. Oktober 2015

Nur Küssen ist schöner - Rachel Gibson

Titel : Nur Küssen ist schöner
Autorin : Rachel Gibson
Format : Taschenbuch /
Verlag : Goldmann
Preis : 8,99€
ISBN : 9783442482375


Erschienen : September 2015









Klappentext :
Die hübsche Ex-Cheerleaderin Natalie Cooper war schon zu ihrer Schulzeit in Truly, Idaho, allseits beliebt. Umso härter trifft es sie, dass ihr das Leben plötzlich übel mitspielt. Ihr Mann ist mit all ihrem Geld und der 20-jährigen Tiffany auf und davon. Tapfer versucht sie, sich um ihre kleine Tochter über Wasser zu halten. Es hebt ihre Laune nicht gerade, dass ihr neuer Nachbar, Blake Junger, ein ziemlicher Mistkerl ist. Bedauerlicherweise ist er dabei auch noch der unverschämt attraktivste Hüne, den sie je gesehen hat. Sie könnte sehr gut auf ihn verzichten. Wirklich...



Wer auf der Such nach einem witzigen und frechen Liebesroman ist, sollte unbedingt "Nur Küssen ist schöner" von der Autorin Rachel Gibson lesen.
Hier besticht nicht nur das Buchcover, sondern auch ein ganz besonderer Eyecatcher ist der Buchschnitt, dieser hat passend zum Cover kleine Herzchen drauf.
Auch dieses Mal konnte Rachel Gibson mich direkt in ihren Bann ziehen, denn diese Story ist einfach lesenswert.
Die Handlung rund um Natalie und Blake ist einzigartig, denn beide machen sich gegenseitig das Leben ganz schön schwer. Aber auch die Romantik und ein Gefühlschaos, als Natalies Vergangenheit sie einholt kommen hier nicht zu kurz.
Mit immer wieder frechen Dialogen werden hier die Lachmuskeln stark strapaziert.
Die Handlung ist gut ausgearbeitet und wirkt keines falls wie ein 0815 Roman.
Rachel Gibson besitzt einen sehr flüssigen Schreib und Erzählstil, der sich nicht nur schnell lesen lässt, sondern man kann sich auch in die jeweiligen Situtationen gut hineinversetzen.
Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und wirkten sehr authentisch, gerade aber mit Natalie konnte ich mich gut identifizieren. Wie schwer es als alleinerziehende Mutter ist und wie sie das alles so meistert, machte sie einfach sehr sympathisch. Für mich ist sie eine wahre Kämpferin deren Wohl ihres Kindes an erster Stelle steht. Im Buch erfährt man viel über sie und ihre Vergangenheit.
Blake kam anfangs wie ein Elefant im Porzellanladen rüber. Seine große Klappe und das er kein Blatt vor den Mund gegenüber den beiden nahm, war so manche
Der Hüne fand dann doch noch einen Platz in meinem Herz. Denn auch hinter seiner harten Schale steckte ein weicher Kern, den es nur zu knacken galt.
Auch hier finden sich Sexszenen wieder, die aber keineswegs das ganze Buch in Beschlag nahmen. Diese wurden von Rachel Gibson sehr sinnlich und lustvoll beschrieben. Das Kopfkino ließ hier nicht lang auf sich warten.

Fazit :
Nur Küssen ist schöner ist wieder ein gelungener Liebesroman von der Autorin. Diese Story ging tief unter die Haut und ließ mich nebenbei so manches Mal herzhaft lachen. Nicht nur Fans von Rachel Gibson werden es lieben.


Von mir gibt es
4/4



Montag, 19. Oktober 2015

ABC - Autoren und Bücher Challenge 2016












Die Challenge läuft vom 01.01.2016- 31.12.2016



Regeln:

1 )Ganz einfach , ihr lest 26 Bücher  und deren Schriftsteller / in tragt diese dann in die Liste ein.

2) Bei den Buchstaben XY , die dürfen im Titel erscheinen , da ich denke das das vielleicht etwas schwerer wirden könnte.

3) Ihr seit für den Stand euer Liste zuständig, ich komme dann bei Euch vorbei und schaue wie es dann vorran geht. 

4) Es gibt kein Gewinn, die Challenge ist um Spaß daran zu haben, Bücher zu lesen.
 
Wer noch mitmachen möchte, meldet sich bitte an Nadine von Büchertraumzeit

Sonntag, 18. Oktober 2015

Closer to you "Folge mir" (1) - J. Kenner

Titel : Folge mir
Serie : Closer to you
Autorin : J.Kenner
Format :Taschenbuch / 399 Seiten
Verlag : Diana Verlag
Preis : 9,99€
ISBN : 9783453358768



Erschienen : Oktober 2015








Klappentext :
Sylvia Brooks ist klug, ehrgeizig und sie liebt ihren Job : Für den millionenschweren Damien Stark und seine Frau Nikki soll sie iene unberührte Insel zu einem exklusiven Urlaubsresort umbauen lassen - gemeinsam mit dem Architekten Jackson Steele.
Der attraktive Jackson ist nicht nur eigenwillig und dominant, sondern übt auch eine berauschende Anziehung auf Sylvia aus. Schon einmal hat sie ihrem Verlangen nachgegeben - mit gefährlichen Folgen für ihrer Gefühle. Diesmal will Sylvia sich um jeden Preis von Jackson fernhalten. Bis sie ihm wieder in die Augen sieht...



Mit "Folge mir" startet die neue Serie der Closer to you von der Autorin J. Kenner.
Alle Damien und Nikki Fans wird es freuen, denn die beiden haben auch hier immer wieder mal einen kurzen Auftritt.
Die Geschichte rund um Sylvia und Jackson ist eine sehr emotionale Story und eine Achterbahnfahrt der Gefühle ist bei den beiden einfach vorprogrammiert.
Sylvia, die die Geschichte aus ihrer Sicht schildert, wächst dem Leser recht schnell ans Herz.
Denn ihre Vergangenheit berührt das Leserherz tief, beim voranschreiten der Handlung erhält man immer wieder kurze Rückblicke auf ihr "Trauma". Ihre Gefühle kommen am stärksten rüber und ihr Verhalten gerade Jackson gegenüber ist verständlich und nachvollziehbar. Obwohl sie ihm es nicht immer leicht macht, sprühen hier die Funken und es entwickelt sich eine zarte Liebesgeschichte.
Aber auch die Erotik kommt hier nicht zu kurz, diese wird hier sehr sinnlich und lustvoll von der Autorin dargestellt.
Die Handlung finde ich gut ausgearbeitet und die Tatsache das dieses Mal eine Frau einen hohen Männerverbrauch hatte ist mal etwas anderes.
Sylvia ist trotz ihrer Vergangenheit eine taffe junge Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und in diesem Band eine merkbare Wandlung durchmacht. Mit ihr fühlte ich mich direkt verbunden, denn sie wirkte mit der Zeit wie eine gute Freundin der man einfach helfen wollte.
Jackson kam angfans sehr arrogant und dennoch geheimnisvoll rüber, im laufe der Story erfährt man auch die Verbindung zu ihm und Sylvia, die trotz 5 Jahren Pause nie wirklich eingeschlafen ist. Was ihm an Sympathie fehlte, holte er ganz schnell wieder auf.
Hier gab es so viele überraschende Wendungen das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte, was die Seiten nur so dahin fliegen ließen. Außerdem wird hier auch ein Geheimnis von Jackson und Damien erwähnt das im zweiten Band "Spüre mich" gelüftet wird. Man darf also gespannt sein wie es weiter gehen wird.
Der Schreib und Erzählstil der Autorin ist wie gewohnt sehr flüssig und sie versteht es den Leser mit ihren Worten zu an das Buch zu fesseln.

Fazit :
 Mit Closer to you beginnt eine tolle neue Serie, die einen einfach begeistern wird, denn dafür sorgen schon die gut ausgearbeiteten Protagonisten.


Von mir gibt es
 4/4



Freitag, 16. Oktober 2015

Die Frau mit dem roten Schal - Michel Bussi

Titel : Die Frau mit dem roten Schal
Autor : Michel Bussi
Format : Taschenbuch / 363 Seiten
Verlag : Rütten & Loening
Preis : 14,99€
ISBN : 9783352006760












Klappentext :
Jamal sieht zuerst nur den roten Schal. Dann die verzweifelte junge Frau, die am Rand der Klippen steht. Er will sie retten, wirft ihr den Schal zu. Doch die Frau springt. Und niemand glaubt ihm seine Geschichte, denn es sind bereits zwei Frauen zu Tode gekommen, nach exakt dem gleichen Muster. Verzweifelt versucht Jamal zu beweisen, dass er nichts mit dem Tod der Frau zu tun hat, aber alles spricht gegen ihn. Und schon bald weiß er selbst nicht mehr, was wahr ist und wem er noch vertrauen kann...






Die Frau mit dem roten Schal von dem Autor Michel Bussi ist für mich eine ganz besondere Geschichte, die immer wieder kurze Krimi Elemente bereit hielt.
Hier drehte sich alles um den jungen Sportler Jamal. Dieser versucht einer jungen Frau das Leben zu retten und gerät dadurch immer tiefer in den Strudel der Verwirrungen.
Die Handlung ist gut ausgebaut, sie wird im voranschreiten des Buches in 3 Zeitebenen erzählt (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft).
Als Leser wird man dadurch nur noch tiefer in die Story hineingezogen. Außerdem lässt die Handlung genügend Platz für eigene Gedankengänge und Spekulationen.
Es kommt immer wieder die Frage auf, was genau jetzt Wahrheit ist und was nicht.
Dem Leser werden immer wieder kleine Häppchen hingeworfen und immer wenn man dachte, man hätte die Lösung, kam eine unvorhersehbare Wendung.
Die Protagonisten, gerade aber in Jamal konnte man sich direkt hineinversetzen. Seine Gefühlsregung war hier am stärksten, aber auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet und hatten sehr viel Tiefe, was sie authentischer erschienen lies.
Der Autor hat einen sehr flüssigen Schreib und Erzählstil, welches einem es sehr leicht machte das Buch in einem Rutsch zu lesen.
Nebenbei schafft er es auch den Leser auf eine falsche Fährte zu locken.
Das Ende überraschte mich allerdings schon sehr, denn damit hätte man nicht wirklich rechnen können.

Fazit :
Der Autor hat hier eine wunderbare, wenn auch an manchen Stellen etwas verwirrende Story erschaffen. Dieses Buch hat mich noch sehr lang beschäftigen und mich zum nachdenken angeregt.


Von mir gibt es

4/4



Mittwoch, 14. Oktober 2015

SexDiener (1) - Alex Lain

Titel : SexDiener (1)
Autorin : Alex Lain
Format : Taschenbuch / 192 Seiten
Verlag : blue panther books
Preis : 9,90€
ISBN : 9783862771677













Klappentext :
Sein größter Wunsch : Beherrscht zu werden...
Unterwerfung ist sein Leben. Er ist nicht glücklich, wenn er nicht dienen kann.
Er stellt das dienen über alles, selbst wenn er dadurch seinen Job und freunde vernachlässigt.
Wenn seine Meisterin ihn ruft, muss er kommen. Er gibt sich den fantasievollen Spielen der Herrschaft hin...und wird süchtig danach...



SexDiener (1) von der Autorin Alex Lain ist ein SM-Roman, der sehr auf die Thematik rund um den SM eingeht.
Der Leser blickt hier tief hinter die "Spielart", aber trotz vieler vulgären Ausdrücken, ist dieses Buch etwas einzigartiges.
Bis jetzt dachte ich immer Sklave sei Sklave, aber getäuscht, es gibt hier diverse Arten von Sklaven, die einem hier näher gebracht werden.
Der Sklave (leider namenlos, damit man direkt merkt das er "nutzlos" ist) in dieser Geschichte liebt es sich demütigen und benutzen zu lassen. Ich muss zugeben, dass es für mich teilweise sehr erschreckend war, wie ein Mensch sich so behandeln lassen kann.
Auch wenn es von diesem selber so gewünscht war, empfand ich es an manchen Stellen doch teilweise "menschenunwürdig" und ich bekam einfach Mitleid mit diesem Menschen.
Zartbesaitete werden hier wohl Schwierigkeiten beim lesen bekommen. Aber es war auch "interessant", was von einem Sklaven so alles abverlangt wird.
Die Handlung ist gut ausgearbeitet, die Gefühle der Protagonisten kamen gut rüber und gerade in den Sklaven kann man sich gut hineinversetzen.
Das Kopfkino hat hier keine großen Schwierigkeiten sich einzuschalten.
Zum Schreibstil kann ich nur sagen, das er sehr flüssig zu lesen war, allerdings fand ich den Erzählstil nicht so toll, denn er erinnerte eher an einen stichpunkthaltige Aufzählung.
Die Kapitel haben eine angenehme kurze Länge und sind trotzdem sehr aussagekräftig.
Auch die Sexszenen (und davon gab es so einige) werden sehr detailiert beschrieben und waren teilweise auch sehr lustvoll dargestellt.

Fazit :
Der Einstieg in die Story fiel mir recht leicht und trotz einigen Problemen, war es eine sehr interessante Handlung. Ein SM-Roman wie dieser war bis jetzt mein erster, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich einen weiteren Teil vom SexDiener lesen wollen würde.


Von mir gibt es
3/4


Montag, 12. Oktober 2015

Thalam "Die Hüter der Erde"- Gabriele Ennemann

Titel : Thalam Die Hüter der Erde
Autorin : Gabriele Ennemann
Format : Hardcover / 336 Seiten
Verlag : Riverfield
Preis : 25,90€
ISBN : 9783952452325



Erschienen : Oktober 2015







Klappentext :
Nie im Leben hätte der 15-jährige Gidion gedacht, dass er einmal ein richtiger Held sein würde. Doch als er bei einem seiner verbotenen nächtlichen Ausflüge beobachtet, wie feindliche Jäger an der Küste Thalams landen, überstürzen sich die Ereignisse. Gidion erfäht, dass er zu den Avantgarde gehört : vier Auserwählte, die sich den dunklen Mächten stellen. Auf ihrer abenteuerlichen Reise in die unbekannte Unten-Welt treffen sie geheimnisvolle Wesen, die ihnen nicht immer wohlgesonnen sind. Schließlich kommt es zum entscheidenen Kampf...


Über die Autorin :
Gabriele Ennemann, geboren 1963, lebt mit ihrer Familie in Essen. Das Schreiben begleitet sie seit ihrer Kindheit. Nach einer Ausbildung im Einzlhandel tauschte sie ihre vertraute Arbeit gegen ein Taxilenkrad und betrieb viele Jahre interessante Studien am >>lebenden Subjekt<<.
Sie wechselte ein weiteres Mal den Beruf und wurde Fahrlehrerin. Heute ist sie in einem Seniorenzentrum beschäftigt und arbeitet mit psychisch erkrankten Menschen. In ihrer knapp bemessenen Freizeit genießt sie es, in der Natur zu sein und zu schreiben.
(Quelle: Riverfield Verlag)




Mit ihrem Debüt Thalam "Die Hüter der Erde", erschafft Garbiele Ennemann einen wunderschönen Jugend-Fantasy-Roman, der nicht nur junge Leser begeistern wird.
Die Autorin erzählt in Die Hüter der Erde die Story von dem 15-jährigen Gidion, der in Thalam lebt.
Aus seiner Sicht wird auch das Buch erzählt und man taucht immer wieder ab in seine Gedanken und seine Gefühle. 
Der Leser taucht hier in eine magische Welt mit Wichtelmännchen, sprechenden Raupen und anderen Wesen ein. Und begleitet Gidion und die anderen 3 Avantgarden auf ihre abenteuerlichen Reise in die Unten-Welt.
Man erfährt hier viel Hintergrundwissen von dem Land Thalam und der Spaltung des Landes durch die Sinister, die im Norden in Sinistrien leben. Dieses macht es dem Leser leichter in die Orte und einzelnen Völkern rein zu finden, sonst würde man recht schnell durcheinander kommen.
Allerdings hatte ich so meine Schwierigkeiten mit den ganzen Namen die hier erwähnt wurden, maches mal wusste ich nicht mehr ganz sicher zu wem sie eigentlich gehörten.
Positiv fiel mir hier auf, das die Spannung sich nach und nach aufbaute. 
Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet, dank ihrer doch recht lebhaften Beschreibung. Man konnte sich schnell ein Bild von ihnen machen und gerade Gidion wuchs mir recht schnell ans Herz.
Er ist ein untypischer 15-jähriger, denn er kam viel reifer von seinem Verhalten rüber.
Seinen Weg der Veränderung im laufe der Geschicht in dem Sinne mitzuerleben war toll.
Seine Gefühle und Handlungen sind recht gut nachvollziehbar und verständlich.
Aber auch die Nebencharaktere kommen hier sehr authentisch rüber.
Die Schauplätze und Orte sind ausreichend und vorallem bildlich gut dargestellt und man findet sich schnell an diesem magischen Ort wieder.
Gabriele Ennemann hat einen sehr flüssigen Schreib und Erzählstil, der es einem leicht machte das Buch in einem Rutsch zu lesen. Sie vermittelt dazu mit ihren Worten jede Gefühlslage und fesselt den Leser damit noch mehr an die Geschichte.


Fazit :
Der Autorin Gabriele Ennemann gelingt mit Thalam Die Hüter der Erde ein toller Debüt. Die Geschichte ist spannend und konnte mich gut unterhalten. Daher gibt es von mir auch eine klare Kaufempfehlung und ein MustRead für alle Fantasy-Fans.



Samstag, 10. Oktober 2015

4 Seasons “Nächte der Leidenschaft“ (3) - Vina Jackson

Titel : Nächte der Leidenschaft (3)
Autorin : Vina Jackson
Format : Taschenbuch / 336 Seiten
Verlag : carl´s books
Preis : 12,99€
ISBN : 9783570585450



Erschienen : August 2015








Klappentext :
Die Neuseeländerin Moana ist leidenschaftlich in ihre beste Freundin Iris verliebt. Gemeinsam reisen die beiden lebenshungrigen jungen Frauen nach London, wo Iris den attraktiven und reichen Thomas kennenlernt, dessen dunkle erotische Vorlieben sie sofort in ihren Bann ziehen. Für kurze Zeit erleben die drei gemeinsam allerlei Spielarten des Begehrens, aber Moana kann ihre Eifersucht nicht überwinden. In ihrer Verzweiflung stürzt sie sich in riskante Affären und gerät immer tiefer in die dunklen Abgründe der Lust. Doch sie kann ihre große Liebe nicht vergessen. Wird sie Iris für sich zurückgewinnen können, oder wird sie ihre Geliebte endgültig an den verführerischen Thomas verlieren?



Mit "Nächte der Leidenschaft" geht die 4 Seasons-Reihe von dem Autoren-Duo Vina Jackson in die dritte Runde. Die Bände sind in sich abgeschlossen und spielen immer an anderen Schauplätzen, daher braucht man hier keine bestimmte Reihenfolge beim lesen einzuhalten.
Hier wird die Geschichte von Moana und ihrer Freundin Iris erzählt, die in der Liebe erste und ungeahnte Erfahrungen machen. Die beschriebenen Erotikszene sind sehr detaliert und bildlich gut vorstellbar und lässt Platz für eigene Gedankengänge. Die Handlung an sich ist interessant und spannend, jedoch nicht für jeder man geeignet, da hier einige vulgäre Ausdrücke vorkommen.
Man taucht ab und begleitet die beiden durch ihre teils verstörende erotischen Abenteuer, die zum Teil eher unglaubwürdig rüber kamen.
Nebenbei beginnt hier eine zarte Liebesgeschichte unter  den beiden Frauen. Das Hauptthema ist unteranderem die aufblühende Eifersucht von Moana, die auf ihre Beziehung zu Iris dunkle Schatten wirft und diese in die Arme von Thomas treibt.
Die Protagonisten Moana und Iris sind gut ausgearbeitet, dank ihrer lebhaften Beschreibung tauchten sie schnell vor dem inneren Auge auf. Ihre Gefühle und ihre Handlungen sind recht gut nachvollziehbar und verständlich. Auch die Schauplätze und Orte sind ausreichend dargestellt und man findet sich schnell vor Ort wieder.
Der Schreib und Erzählstil ist wie gewohnt sehr flüssig und lässt sich daher auch zügig lesen.
Dadurch gelingt der Einstieg in die Story recht gut. Die überraschenden Wendungen machten mich immer wieder sprachlos, denn so hatte man es nicht kommen sehen.


Fazit :
Eine tolle Geschichte rund um Liebe,Leidenschaft und Eifersucht, die den Leser oft staunen lässt. Der Unterhaltungsfaktor ist recht hoch wenn auch etwas gewöhnungsbedürftig.

Von mir gibt es
4/4






Donnerstag, 8. Oktober 2015

City Chicks Blues - Ivy von Kuctic´

Titel : City Chicks Blues
Autorin : Ivy von Kuctic
Format : Taschenbuch /413 Seiten
Verlag : Self Publish
Preis : 12,00 €
ISBN : 9781512054859












Klappentext :
Kein Fettnäpfchen ohne Chaos-Queen Mona!
Dabei erfordert das Jonglieren mit zwei Jobs, einem Studium, wilden Partys, besten Freundinnen und attraktiven Männern eigentlich höchste Disziplin. Allerdings weiß Mona selten, wo ihr der Kopf steht. Und sie will sich doch endlich auf sich selbst und ihre Karriere konzentrieren. Doch dann kommt ihr eine heiße Affäre mit Frank dazwischen. Außerdem ist da auch noch der schöne Johannes, genannt: die Sahneschnitte. Und dass ihre Mutter ständig betont, sie sollte längst verheiratet sein und Kinder haben, ist auch nicht gerade hilfreich. Nur auf ihre Chicks kann sich Mona zum Glück immer verlassen. Auf High Heels durchs Großstadtleben – chaotisch, modern, sexy!



 

City Chicks Blues ist ein sehr erfrischender und humorvoller Frauenroman von Ivy von Kuctic.
Die Autorin erzählt die Geschichte von der 35-jährigen Morgana (Mona genannt), diese ist eine wahre Chaos-Queen.
Kein Fettnäpfchen ist vor ihr sicher, denn die zieht sie genauso magisch an wie Spinner.
Die Handlung und viele humorvolle Dialoge lassen den Leser des öfteren schmunzeln.
Mona und ihre „kleinen“ Probleme und ihre Tollpatschigkeit machen sie einfach zu einer liebenswürdigen Person, die ihr Herz am richtigen Fleck hat.
Sie hat sehr viel Tiefe und kommt daher sehr real rüber.
Die Geschichte wird aus Monas Sicht erzählt und man erfährt hier sehr viel über sie. 
Um sich über Wasser zu halten, arbeitet sie in einer Buchhandlung und in einer Bar. Ihre wahre Leidenschaft ist das fotografieren. Auf der Suche nach dem richtigen Mann, küsst sie so manchen Frosch. Durch ihre Art und Weise (gerade ihre große Klappe) fühlt man sich direkt mit ihr Verbunden. 
Aber auch ihre Freundinnen wirken nicht nur urkomisch, sondern sind auch alle sehr sympathisch. Jeder von ihnen hat so seine "kleinen" Problemchen und gerade dann ist der Zusammenhalt unter ihnen sehr stark. Sie alle verpassen dieser Geschichte das gewisse etwas.
Langeweile kommt hier nicht auf, da es immer wieder neue Wendungen und Überraschungen gibt, die man so nicht kommen sehen hat.
Sei es eine neue Liebe, ein neues Baby oder gar ein Eso Stalker der das Leben von Mona versucht auf den Kopf zu stellen. Die Ereignisse überschlagen sich hier manchmal ein wenig.
Die Kapitel haben eine angenehme länge und dank des flüssigen Schreib und Erzählstil der Autorin, fliegen die Seiten nur so dahin.


Fazit :
Mit City Chicks Blues nimmt die Autorin den Leser auf eine humorvolle Achterbahnfahrt des Lebens mit. Der Autorin gelingt mit ihrem Debüt-Roman ein absolutes Lesehighlight, der die Lachmuskeln strapaziert und mich gut unterhalten hat.


Von mir gibt es
4/4

Dienstag, 6. Oktober 2015

Frostkuss (1) Mythos Academy - Jennifer Estep

Titel : Frostkuss (1)
Reihe : Mythos Academy
Autorin : Jennifer Estep
Format : Taschenbuch / 382 Seiten
Verlag : Piper
Preis : 9,99€
ISBN : 9783492280310




 Erschienen : Mai 2015






Klappentext :
Mein Name ist Gwen Frost. Sobald ich einen Menschen berühre, sehe ich seine Erinnerungen und seine Vergangenheit vor mir - alles, was er erlebt oder gefühlt hat. Ich kenne seine geheimsten Wünsche und Sehnsüchte...
Doch diese Gabe ist ein Fluch. Wenn der Kerl, den ich küsse, an eine andere denkt. Oder wenn ein Mädchen ermordet wurde, und ich die Einzigste bin, die ihren Mörder kennt...




Um die Mythos Academy- Reihe von der Autorin Jennifer Estep bin ich schon länger drum rum geschlichen. Das neue Buchcover hat dann die Wahl für Frostkuss erleichtert.
Leider hatte ich Anfangs so meine Schwierigkeiten in die Handlung rein zu kommen. Die ersten Kapitel zogen sich für mich wie Kaugummi.
Die Story rund um das 17-jährige Gypsymädchen Gwen Frost war definitiv ein doch recht spannendes Buch. Gwen erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Ihre Gefühle, die Trauer und die Reaktionen die ihre Gypsy-Gabe in ihr auslöst kamen hier gut rüber und man konnte sich direkt in sie hineinversetzen.
Die Schauplätze wurden durch die Autorin sehr bildlich beschrieben, das man sich recht schnell ein Bild davon machen konnte. Das Kopfkino hatte hier keine Schwierigkeiten.
Gwen hat es als Außenseiter in der Mythos Academy nicht wirklich leicht. Als einzigste Gypsy unter Walküren, Amazonen, Spartaner und Co, sind hier die Probleme vorprogrammiert.
Der magische und Fantasy Anteil ist hier recht hoch, die Infos über Mythen machten das ganze noch interessanter.
Jennifer Estep hat einen sehr flüssigen Schreib und Erzählstil. Allerdings fiel mir gerade am Anfang auf das die Autorin viele Sätze mit "Ich" anfingen lies und diese sich immer wieder wiederholten.
Aber auch da konnte man recht schnell drüber hinweg sehen.
Der Handlungsstrang der Mystik und dem "Krimi" Anteil, lies die Spannung nach und nach wachsen, man fiebert einfach mit.
Mit den recht unterschiedlichen Protagonisten kamen hier sehr viel Tiefe in die Story. Nebenbei erfuhr man auch in welcher Verbindung die einzelnen Protas zueinander standen.
Gerade die Hauptprotagonisten kamen hier sehr authentisch rüber.
Es gab hier viele Wendungen die man so nicht hatte kommen sehen. Was ich sehr positiv fand, war die Veränderung von Gwen, war sie anfangs noch ganz alleine auf sich gestellt, bekam sie dann doch recht schnell Anschluß.
Vorallem zu dem Spartaner Logan, der ihr immer wieder das Leben gerettet hat.
Schade allerdings fand ich das einige der Protagonisten hier etwas zu kurz kamen, über Logan weiss man so gut wie gar nichts.
Fragen, die während des lesens aufkamen, wurden nach und nach geklärt.


Fazit :
Frostkuss hat mich trotz anfänglicher Schwierigkeiten gut unterhalten. Nicht nur jüngere Leser sondern auch die etwas älteren, werden mit diesem Buch auf ihre Kosten kommen. Die Neugier auf den zweiten Band ist geweckt, mit der Hoffnung mehr über Logan und den anderen zu erfahren.


Von mir gibt es
4/4

Sonntag, 4. Oktober 2015

Eisrose - Astrid Martini

Titel : Eisrose
Autorin : Astrid Martini
Format : Taschenbuch /286 Seiten
Verlag : Heyne 
Preis : 8,99€
ISBN : 9783453545823

Erschienen : August 2015










Klappentext :
Als Herrin eines exklusiven S/M-Club genießt Leah das Spiel mit zahlreichen Sklaven, die sie verehren. Als sie erfährt, dass ihr Vater sich verspekuliert hat und den Club an den Rand des Ruins getrieben hat, droht ihre heile Welt zu zerbrechen. Um ihre Existenz zu retten, lässt sie sich auf einen Deal mit ihrem ehemaligen Schwarm Dominik ein, der sie vor Jahren eiskalt abblitzen ließ : Er wird Teilhaber ihres Clubs, und zudem wird Leah ihre Dienste als Herrin in seinem Club in Nizza zur Verfügung stellen.
Dort angekommen, muss sie entsetzt feststellen, dass Dominik nur eines im Sinn hat : Sie soll sich ihm mit Haut und Haaren unterwerfen...



In Eisrose von der Autorin Astrid Martin geht es in erster Linie um den Bereich der BDSM. Ich habe schon einige dieser Bücher gelesen, aber dieses hier lässt sich mit keinem vergleichen.
Es ist mit Sicherheit kein Abklatsch von SOG, denn hier gibt es keine jungfräuliche Studentin.
Die Dominanz und Unterwerfung spielen hier eine große Rolle. Herrin Leah, die mit ihrem Vater zusammen einen SM Club führt, liebt das Spiel mit den Sklaven.
Der Club allerdings steht kurz vor dem Ruin.
Leahs ehemaliger Schwarm Dominik, ebenfalls Dom steigt als Teilnehmer mit in den Club ein. Allerdings stellt er die Forderung, das Leah sich ihm unterwirft. Diese ist alles andere als begeistert von seinem Plan und trotzdem fühlt sie sich immernoch sehr stark zu ihm hingezogen.
Wer auf romantische Handlungen warte, warte vergebens.
Astrid Martin hat einen sehr angenehmen Schreib und Erzählstil, der es einem leicht macht das Buch in einem Rutsch zu lesen.
Die Kapitel haben eine angenehme Länge und werden aus der Erzähler Perspektive erzählt.
Nebenbei erfährt man viel über die Vergangenheit der Protagonisten.
Diese sind sehr einzigartig, nicht nur durch ihre Dominante Ader.  Leah und Dominik machen sich das Leben gegenseitig schwer, sie sind wie Hund und Katze,Gefühle sind für beide Fremdwörter aber genau das verpasst der Story das gewisse etwas. Ich mag Geschichten, wo es nicht immer nur wie geplant verläuft und die Protagonisten Ecken und Kanten haben. Genau diese machen sie dem Leser um einiges sympathischer. Es macht die komplette Handlung nur noch spannender und interessanter.
Fans der BDSM werden mit Eisrose voll auf ihre Kosten kommen.


Fazit :
Ein prickelnder BDSM Roman, der den Leser so schnell nicht los lassen wird.


Von mir gibt es
4/4