Translate

Montag, 10. April 2017

Wenn Liebe Cowboystiefel trägt - Emily Bold

Titel : Wenn Liebe Cowboystiefel trägt
Autorin : Emily Bold
Format : Taschenbuch / 299 Seiten
Verlag : #AmazonPublishing
Preis : 9,99€
ISBN : 9781477824634











Klappentext:
Als Avery Davis nach acht Jahren und einem schweren Kampf gegen den Krebs in ihren Heimatort Littletree zurückkehrt,  steht sie vor den Trümmern ihres Lebens. Ohne Job, ohne Partner - und ohne Haare.
Doch ihr unfreiwilliger Neuanfang wird noch verkompliziert, als sie dort ausgerechnet ihrer Jugendliebe Mason King in die Arme läuft. Der draufgängerische Rodeo-Reiter und Lokalheld rüttelt Avery mit seinen Sprüchen ganz schön auf und weckt längst vergessene Erinnerungen. Doch ein Mann der seine Gesundheit bei jedem Ritt aufs Spiel setzt, wird nie verstehen, wie hart sie um ihr Leben gekämpft hat. Auf so einen Mann kann sie sich nicht einlassen - egal, was ihr Herz sagt...

"Wenn Liebe Cowboystiefel trägt" von der Autorin Emily Bold, ist ein Buch, was mich direkt in seinen Bann gezogen hat.
Anhand des Klappentext, ist recht schnell klar was den Leser hier erwartet. Die Mischung aus Wildwest-Romantik mit Cowboys, Rodeos und einem emotionalen Schicksalsschlag, ist Emily Bold hier bestens geglückt.
Es ist eine Handlung, die einen mitreißt, zwischen Humor, Zusammenhalt und Liebe, kann man hier immer wieder nur mit den Protagonisten mitfiebern und hoffen.
 Man lernt hier Avery Davis und Manson King kennen, beide sind sehr unterschiedlich Wesen und dennoch ist das berühmte knistern von Anfang an spürbar.
Im vorranschreiten der Story, erfährt hier der Leser auch  viel über ihre "gemeinsame" Vergangenheit, die sie als Jugendliche zusammen hatten.
Natürlich ist schon zu Beginn der Geschichte klar, wie es hier ausgehen wird, aber der Weg bis dahin, ist schon ziemlich steinig und holprig, aber das tut der ganzen Handlung keinen Abbruch, ganz im Gegenteil.
Die Schauplätze rund um Littletree (Rocky Mountains) sind sehr ausführlich, so das man sich leicht an diesen Ort zurückversetzen kann.
Man hat einfach das Gefühl selber vor Ort alles mitzuerleben.
Die Protagonisten Avery und Manson, aber auch die vielen Nebencharaktere, werden bildlich gut dargestellt, so das man sich recht schnell ein eigenes Bild von ihnen machen kann.
Auch über das Rodeo erfährt man hier doch eine ganze Menge, was ich persönlich sehr interessant fand.
Avery, gerade mal 26 Jahre jung, musste schon so einige schwere Kämpfe in ihrem jungen Leben bestreiten.
Ihr Schicksal ging mir sehr nahe und ihr Kampf aus ihrem Schneckenhaus zurück ins Leben, machte sie sehr sympathisch und lies sie menschlicher erscheinen.
Lokalheld Manson  spiegelt genau das wieder, wie man sich einen waschechten Rodeo-Reiter/Cowboy vorstellt, nähmlich pure Wildheit.
Er kommt hier zwar oft als Bad Boy rüber, dem die Frauen nur so vor den Füßen liegen, aber im vorranschreiten der Geschichte hat er mich öfters mehr als nur überrascht.
Bei beiden trifft es zu, das Gegensätze sich anziehen und beiden nehmen sich hier nicht viel, die ganze Sache noch zu verkomplizieren.
Gefühlschaos, Missverständnisse und Ängste sind hier vorprogrammiert, aber all das schweißt beide nur noch mehr zusammen, was auch dafür sorgt, das hier keine Langeweile aufkommt.

Fazit :
Emily Bold hat mit "Wenn Liebe Cowboystiefel trägt" wieder eine wundervolle Liebesgeschichte aufs Papier gebracht.


Von mir gibt es
5/5

 

1 Kommentar:

  1. Ich kannte das Buch jetzt vorher nicht, aber ich werds mir definitiv mal merken nach deiner Rezension :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen